Vespa World Days 2017 in Celle

Startseite/Vespa World Days 2017 in Celle
Lade Veranstaltungen

Willkommen in Celle, wo das deutsche Vespaherz schlägt. Eine kleine Stadt mit großem Herz und eine Gruppe leidenschaftlicher Vespafahrer. Freut Euch auf vier Tage Vespa Spaß, großartige Ausfahrten in die Heidelandschaft und die Chance mit gleichgesinnten Vespisti Zeit zu verbringen.

CELLE. Für Vespa-Fans werden sie das Ereignis des Jahres sein – die 53. Vespa World Days vom 22. bis 25. Juni 2017 in Celle. In der ehemaligen herzoglichen Residenzstadt erwartet Teilnehmer wie Gäste ein Programm der Extraklasse: Es reicht vom Concours d‘Elegance bis hin zur Vespa-Akrobatikshow, darüber hinaus gibt es Touren zu zahlreichen Zielen, zwei große Ausfahrten durch die Heidelandschaft sowie eine Händlermeile, die keine Vespisti-Wünsche offenlässt, ein Vespa-Museum, das Raritäten wie Preziosen bietet, und – allabendlich – Musik und Tanz im „Vespa Village“.

Doch der Reihe nach: Am Donnerstag, dem 22. Juni, öffnen das „Vespa Village“, die Händlermeile und das Vespa-Museum bereits vormittags ihre Pforten. Offiziell eröffnet werden die Vespa World Days 2017 um 14 Uhr von Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies, MdL. Am Nachmittag werden viele Vespisti voraussichtlich die Gelegenheit zu geführten Ausfahrten (oder einem Trip auf eigene Faust) nutzen, bevor sie den Tag im „Vespa Village“ beschließen.

Am Freitag, dem 23. Juni, geht es munter weiter. Es findet eine von der Polizei eskortierte Hauptausfahrt durch die Stadt Celle und das Umland statt. Eine Attraktion für Schaulustige aus nah und fern und mit viel Spaß für die Teilnehmer verbunden sein wird sicherlich der Concours d’Elegance. Er verläuft quer durch die altehrwürdige Innenstadt (mit ihren über 400 Fachwerkhäusern). Zu sehen bekommen die Besucher nicht nur alte oder besonders fein herausgeputzte „Wespen“, sondern außerdem Fahrer und ihre Sozias im Outfit der Zeit, aus der ihre Roller stammen – wobei es auch Fahrerinnen (mit einem Sozius) sein können.

Auch Samstag, der 24. Juni, hat es in sich. An diesem Tag führt die wiederum von der Polizei begleitete Hauptausfahrt weit in die Lüneburger Heide. Auf dem Programm steht zudem ein „Leckerbissen“ der besonderen Art: Die Vespa-Oldtimerfreunde München präsentieren die weltweit einzige Vespa-Akrobatikshow – zu fünft beziehungsweise zu siebt auf einem Roller oder zu sechst respektive zu neunt auf dreien. Sie setzen eine Tradition aus den 50er Jahren fort, als es noch zahlreiche Akrobatikteams gab. Ihre Bekleidung im Retrolook gehört ebenso dazu wie die musikalische Untermalung aus der Zeit des Wirtschaftswunders.

Bevor es am Sonntag, dem 25. Juni, Abschied nehmen heißt, findet noch ein Vespa-Gottesdienst unter freiem Himmel statt. Der offizielle Schlussakkord erklingt dann um 14 Uhr.

Schon jetzt sind 70 Prozent der 5.000 Teilnehmertickets verkauft. Mit dabei sein werden Vespisti aus den skandinavischen Ländern bis Italien und Griechenland, aus Russland bis Portugal und sogar aus Indonesien, den USA und Kanada.

Hinterlassen Sie einen Kommentar